Messingeule (Diachrysia chrysitis)

Messingeule Diachrysia chrysitis

Ich habe die Messingeule in diesem Jah das erste Mal gesehen, und zwar im eigenen Garten. Dabei ist die Falterart über ganz Sachsen verbeitet und nicht selten. Ich finde, dass es eine wirkliche Schönheit ist. Hier saugt der ausgewachsenen Falter Nektar an einer Verschiedenblättrigen Distel. Seine Raupen ernähren sich von Pflanzen in der Krautschicht, wie Brennessel und Taubnessel. Die Art bevorzugt feuchte Lebensräume wie frische Wiesen und Waldränder.


Aufgenommen am 23.07.2021 von Uwe Kaettniß im Luchsbachtal, Pöhla.