Argus-Bläuling (Plebejus argus) ***

Argus-Bläuling Plebejus argus

Dieser kleine Bläuling wurde im Landkreis Erzgebirge bislang erst dreimal als Fund gemeldet. Er ist in Sachsen ausgesprochen selten und auf der Roten Liste in der Kategorie 2, als stark gefährdet klassifiziert. Auch für ganz Deutschland steht dieser Bläuling als gefährdete Art auf der Roten Liste. Die Bläulingsarten sind wegen ihrer großen Ähnlichkeiten und ihres schnellen Fluges nur schwer zu indentifizieren. Auch dieser Schmetterling wurde erst bei der Fotoauswertung entdeckt. Man kann ihn gut an den metallisch blauen Flecken in den schwarzen Augen der Unterflügelzeichnung erkennen. Wie der Wiesenknopf-Ameisenbläuling bildet dieser Schmetterling Lebensgemeinschaften mit Ameisen, in deren Baue die Verpuppung stattfindet.


Aufgenommen am 11.08.2019 von Uwe Kaettniß im Luchsbachtal, Pöhla.