Rotbraunes Wiesenvögelchen (Coenonympha glycerion) **

Rotbraunes Wiesenvögelchen Coenonympha glycerion

Diese besonders geschützte und in Sachsen nach Roter Liste gefährdete Art tritt im Luchsbachtal zusammen mit dem Kleinen Wiesenvögelchen auf. Beide Arten lassen sich nur schwer unterscheiden, auch, weil sie eine große Fluchtdistanz haben. Da beide aber prakisch immer mit geschlossenen Flügeln sitzen, kann man sehen, dass das Rotbraune Wiesenvögelchen ausgeprägte Punkte und weiße Bindenflecken auf der Flügelunterseite hat, welche dem Kleinen Wiesenvögelchen fehlen. Und während ersteres nur zwischen Juni und August fliegt, kann man das Kleine Wiesenvögelchen von Mai bis Mitte Oktober beobachten.


Aufgenommen am 20.06.2019 von Uwe Kaettniß im Luchsbachtal, Pöhla.