Höhlenspanner (Triphosa dubitata)

Höhlenspanner Triphosa dubitata

Dies scheinen echte Gebirgsbewohner zu sein, denn die Vorkommen der Art finden sich fast ausschließlich vom Westerzgebirge über das Osterzgebirge bis in die Sächsische Schweiz. In Sachsen wird die Art in der Roten Liste als stark gefährdet geführt, deutschlandweit steht sie auf der Vorwarnliste. Zwar liegt das Flugmaximum im Juli und August, doch bei warmen Wetter können Falter das ganze Jahr über beobachtet werden. Diese überwintern in Höhlen- daher der Name - und fliegen dann wieder bis in den Mai, in dem die neue Generation Falter schlüpft.


Aufgenommen am 29.08.2022 von Uwe Kaettniß im Luchsbachtal, Pöhla.