Großer Schneckenspinner (Apoda limacodes)

Großer Schneckenspinner Apoda limacodes

Schneckenspinner stellen innerhalb der Schmetterlinge eine eigene Familie, von der in Europa aber nur zwei Mitglieder vorkommen. Im Gegensatz zum Kleinen Schneckenspinner ist der hier abgebildete Große weit verbreitet. Es ist eine kleine Falterart mit etwa 20 mm Flügelspanne. In mehrerer Hinsicht ist die Art ungewöhnlich; die ausgewachsenen Falter können keine Nahrung aufnehmen. Sie leben um sich fortzupflanzen nur rund eine Woche. Die Raupen haben keine Beine wie andere Schmetterlinsgraupen, sondern, ähnlich wie Schnecken, einen Saugfuß, um sich an Blättern zu heften und fortzubewegen. Die Hauptnahrungspflanzen sind Rotbuchen und Eichen, aber auch andere Laubbaumarten, deren Blätter an der Unterseite nicht behaart sind. Die Art fliegt von Ende Mai bis Anfang August mit einem deutlichen Schwerpunkt Anfang Juli.


Aufgenommen am 22.06.2022 von Uwe Kaettniß im Luchsbachtal, Pöhla.