Wilde Möhre (Daucus carota)

Wilde Möhre Daucus carota

An den Wegrändern um die ehamalige Halde im Luchsbachtal bildet die Wilde Möhre große zusammenhängende Bestände aus. Besonders im trockeneren, talseitgen Teil des Rundweges ist sie anzutreffen. Von den vielen anderen Doldenblütlern ist sie gut durch ihre Blätrer zu unterscheiden, die deutlich wie Möhrenkraut aussehen. Und in der Mitte der Dolde bfindet sich die sogenannte Mohrenblüte, ein deutlich schwarzes kleines Blütchen inmitten der sonst reinweißen Doldenblüten. Besonders Käfer und Wespen nutzen diese Pflanze zur Ernährung. Aber auch der Kleine Feuerfalter und die Landkärtchenfalter mögen sie. Für den Schwalbeschwanz ist sie eine wichtige Nahrungspflanze der Raupen.


Aufgenommen am 11.07.2020 von Uwe Kaettniß im Luchsbachtal, Pöhla.