Buschwindröschen (Anemone nemorosa)

Buschwindröschen Anemone nemorosa

Wenn die Buschwindröschen blühen ist es endgültig Frühling geworden. Diese Anemonen mögen eher den Halbschatten, alte Laubwälder und feuchte Standorte. Im Luchsbachtal ist sie im Bereich der ehemaligen Halde keine massenaft auftretende Pflanze, aber in den Waldrandbereichen schön vertreten. Schmetterlinge nutze diese Blüten nicht, denn sie bilden keinen Nektar. Nur von einer Nachtfalterart ist bekannt, dass die Raupen des Anemonen-Blattspanners sich von den Blättern ernähren. Dafür wird sie von vielen Bienen und andern winzigen Insekten wegen ihrer Pollen angeflogen.


Aufgenommen am 19.04.2021 von Uwe Kaettniß im Luchsbachtal, Pöhla.