Dreizackgraseule (Cerapteryx graminis)

Dreizackgraseule Cerapteryx graminis

Die Dreizackgraseule gehört zu den den Arten, die in den letzten Jahren sehr drastische Bestandsverluste zu verzeichnen hatte. Einst kam sie fast flächendeckend in Deutschland vor. Auch in Sachsen war die Art sehr weit verbeitet. Beispielsweise wurden im Jahr 2012 über einhundert Funde gemeldet. Im Jahr 2021 waren es gerade noch 13 für ganz Deutschland. Zu beobachten sind die Falter am besten zur Hauptflugzeit zwischen Mitte Juli und Mitte August.


Aufgenommen am 24.07.2022 von Uwe Kaettniß im Luchsbachtal, Pöhla.