Braune Feuchtwieseneule (Eriopygodes imbecilla)

Braune Feuchtwieseneule Eriopygodes imbecilla

In ganz Deutschland kommt dieser Nachfalter nur noch sehr, sehr selten vor. Demzufolge steht er auch für ganz Deutschland auf der Roten Liste als gefährdete Art. Die einzige Region, aus der es mehrere Fundmeldungen zu diesem Schmetterling gibt, ist das Erzgebirge. Von dort kommt die Häfte von lediglich acht Meldungen ider letzten 10 Jahre. Dieser Eulenfalter bevorzugt feuchte Wiesen. Im Luchsbachtal konnte ich ihn auf der frischen Magerwiese an der Westeite der ehemaligen Halde beobachten. Im Jahr 2022 ist es die einzige Fundmeldung für Deutschland.


Aufgenommen am 16.06.2022 von Uwe Kaettniß im Luchsbachtal, Pöhla.